Home | Museumsrundgang | Öffnungszeiten | Anreise | Museumsshop | Veranstaltungen | AG´s und Mitgliederinfo | Archiv | Kontakt | Sponsoren | Impressum


Home / Startseite

English information


Hugo Junkers wurde am 3. Februar 1859 in Rheydt (Rheinland) geboren, er verstarb am 3. Februar 1935 in Gauting bei München.
Der Förderverein des Technikmuseums "Hugo Junkers" Dessau, hat es sich, entsprechend seiner Satzung, zu Aufgabe gestellt, das Leben und Schaffen von Professor Hugo Junkers zu würdigen, zu erforschen und zu dokumentieren, um es somit der Nachwelt als ein Beispiel für einen großen deutschen Forscher und Unternehmer zugänglich zu machen.

Der Förderverein Technikmuseum "Hugo Junkers" e.V. unterstützt seit der Gründung im Jahr 1992 mit seiner ehrenamtlichen und gemeinnützigen Arbeit den Aufbau des Technikmuseums am historischen Junkers-Flugplatz zu einer Begegnungsstätte für alle technisch und geschichtlich interessierten Menschen. Der thematische Schwerpunkt der Ausstellung informiert Sie anhand zahlreicher interessanter Exponate, Modelle, Dokumente und Fotografien über die Luftfahrt, sowie das bahnbrechende und vielseitige Wirken Hugo Junkers.


Z.Zt. im Museum auch zu sehen: Neben der Ju52 der Segelflug Schulgleiter SG38





Am 31. Mai 2001 wurde in Dessau auf dem Gelände der ehemaligen Junkers-Flugzeugwerke das Technikmuseum "Hugo Junkers" mit einer Festveranstaltung eröffnet. In einer großen, restaurierten und lichtdurchfluteten Werkhalle aus den 1950er Jahren (mit einer Ausstellungsfläche von 4.200 m²) werden Schwerpunktthemen zum Leben und Wirken Hugo Junkers’ als Ingenieur, Unternehmer und Erfinder gezeigt:
  • Hugo Junkers - Leben und Werk
  • Junkers-Wärmetechnik und Gasgeräte
  • Hugo Junkers - Pionier der Luftfahrt
  • Bauen und Wohnen (Metallhaus, Metallmöbel)
  • Motoren- und Maschinenbau
  • Arbeits- und Lebenswelt
  • Wirkungsgeschichte Hugo Junkers’
  • Das Wirken der "geistigen Enkel" Junkers während ihrer Deportation von 1946-54 in die damalige Sowjetunion
  • Ausschnitte des Flugzeugbaues der ehem. DDR von 1954 bis zur Schließung 1961

In der unmittelbaren Umgebung des Museums finden Sie weitere denkmalgeschützte Junkersbauten aus den 1930er Jahren:

  • das Junkers-Verwaltungshochhaus (1934/36)
  • den Junkers-Windkanal (1934/35)
  • eine Flugzeugkompensierscheibe (1935)
  • die Start- und Landebahn des ehemaligen Junkers-Werkflugplatzes

Im Technikmuseum gibt es mehrere Arbeitsgruppen, in denen die Mitglieder unseres Vereins in freiwilliger, ehrenamtlicher Tätigkeit den Aufbau und die Gestaltung von Exponaten unterstützen bzw. selbst durchführen. Zu nennen ist hier die Arbeitsgruppe Reko Ju52 / F13, die Arbeitsgruppe Flugsimulator IL18 sowie die Arbeitsgruppe Themenkreis.
Nachdem im Jahr 2004 die wesentliche Rekonstruktion unserer Ju52 abgeschlossen war, wird jetzt der 1:1 Nachbau einer Junkers F13 vorangetrieben. Ebenso entsteht im Maßstab 1:220 ein Modell der Junkerswerke Dessau.
Ebenso verfügen wir über ein umfangreiches Archiv, welches offen ist für Interssierte, um zum Beispiel bei der Erstellung von Studien bzw. wissenschaftlichen Abhandlungen zu helfen.
Natürlich sind wir auch stets daran interessiert junge Menschen für unsere museumstechnische Arbeit zu gewinnen und zu begeistern. Für eine Zusammenarbeit mit den Schulen unserer Region sind wir immer offen.

Wenn Sie uns helfen möchten bei dem weiteren Aufbau und Ausbau unseres Museums, können Sie Ihre Spende auf dieses Konto überweisen:

Konto:
BLZ:
Bank:
Verwendungszweck:
301 49 448
800 535 72
Stadtsparkasse Dessau
Spende Technikmuseum

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bei einer schriftlicher Voranmeldung sind Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Treten Sie mit uns per eMail in Kontakt bzw. nutzen das Kontakt-Formular. Unsere Museumshalle kann auch für Tagungen und Firmenpräsentationen genutzt, das Catering mit ortsansässigen Hotels vereinbart werden. Näheres dazu siehe auch unter Veranstaltungen.


Unser Verein wurde "Verein des Jahres",- aus diesem Anlaß ein kleiner Film:




Verlinkung zu www.junkers.de (Bild klicken)


Auch die Wiedeking-Stiftung gehört zu unseren Sponsoren. Wir bedanken
uns für die bisher gegebene Unterstützung.

___Historische Rekordwoche HANOMAG

___Vom 02. bis 05.10.2014
___Ein rundherum gelungenes Event.
___Näheres siehe [ HIER ]
___



__Nachbau einer F13:__ Baufortschritt

__"IG 152" in Dresden__ Unsere Freunde in Dresden
__sind immer eine Verlinkung wert !

__Geschichts- und Techniktag 2014 __Der Geschichts- __und Techniktag (19.9.2014) stand ganz im Zeichen von
__Vorträgen und Führungen speziell für die Jugendlichen
__der Dessauer Schulen.

__Hier einige Bildeindrücke !





__ Satzung des Förderverein zum Download

__ Unterstützen Sie uns,
__________ werden Sie Mitglied im Förderverein



Neujahrsempfang im Technikmuseum


1:1 Nachbau einer Junkers F13


Restaurierter Windkanal auf dem Außengelände


Auf den Namen DESSAU getaufte Ju52
der Schweizer JU-AIR




WERBUNG: Besuchen Sie unsere Sponsoren-Seite


Home | Museumsrundgang | Öffnungszeiten | Anreise | Museumsshop | Veranstaltungen | AG´s und Mitgliederinfo | Archiv | Kontakt | Sponsoren | Impressum