Geschichts- und Techniktag 2013

Zum Geschichts- und Techniktag 2013 haben wir uns speziell an die Schüler und Jugendlichen unserer Stadt gewandt. D.h., die Schulen wurden eingeladen, mit ihren Schülern unserer Museum zu besuchen,- dies natürlich für die Schüler kostenfrei!
Die Schüler konnten unter den nachfolgend angebotenen Themen auswählem:

  • Aus dem Leben und Schaffen von Prof. Hugo Junkers
    (Vortrag, Frau Berger, BbS1)


  • Die "152", Deutschlands erstes Düsenpassagierflugzeug
    (Vortrag, Herr Baldy, Technikmuseum)


  • GPS - Global Position System - wie funktioniert es
    (Vortrag, Herr Sohr, Technikmuseum)


  • Wie bringt man ein Flugzeug zum Fliegen
    (Vortrag und Diskussion, Herr Fucke, Flugkapitän)


  • Führungen im Museum
    (Herr Schenke, Herr Bissot, Technikmuseum)


  • Führung durch die Sonderausstellung "Radio/Fernsehen"
    (Herr Albrecht, Technikmuseum)














Wir möchten uns auch auf diesem Wege bei den Schul-
leitungen der BbS1 sowie BbS2 des Berufsschulzentrum "Hugo Junkers" für die tatkräftige Unterstützung durch Technik (PC, Beamer, Leinwände, Kartenmaterial usw.) bedanken.
Unser ganz besonderer Dank gilt Frau U. Berger von der BbS1 des Berufsschulzentrums für die Durchführung der Vortragsreihe "Aus dem Leben und Schaffen von Prof.
Hugo Junkers".







Unserer Einladung zum Besuch des Museums folgten auf den Vormittag gut verteilt, über 300 Schüler. Besonders zahlreich waren dabei die Berufsschüler des Berufsschul-
zentrums vertreten sowie 7. und 9. Klassen der Friedensschule in der Elballee.















Wie die Bilder zeigen, war unser Museum mit Leben und jungen Menschen gefüllt. Unser Geschichts- und Techniktag fand eine gute Resonanz.
Gerade auch in Gesprächen mit den Lehrkräften der Friedensschule (Elballee), sowie dem Berufsschulzentrum "Hugo Junkers" kam zum Ausdruck, daß diese Verbindung zwischen Schulen und Technikmuseum in der Zukunft weiter gepfelgt und gefestigt werden soll.